Bei der Suche nach neuen Lieferanten oder Kunden sind Speeddatings eine sehr effektive Methode um neue Gesprächspartner näher kennenzulernen.

Wie funktionieren B2B Lieferanten Speeddatings?

In der Regel werden Lieferanten Speeddatings von Interessensverbänden wie Kammern, Clustern oder regionalen Netzwerken organisiert. Oft wird dabei eine sehr homogene Zielgruppe angesprochen um ein konkretes Thema zu behandeln (z.B.: Lieferanten für Stahlkonstruktionen oder Einkauf von Edelstahlkomponenten). Die Veranstalter versuchen dabei möglichst viele interessante Gesprächspartner zu finden und erstellen vorab einen Ablaufplan. Die Gespräche können entweder einzeln geplant werden oder der Veranstalter positioniert die Gesprächspartner räumlich so, dass sich immer andere Personen gegenübersitzen (z.B.: eine lange Tischreihe: Auf einer Seite sitzen Lieferanten von Stahlbauteilen, auf der anderen Einkäufer von Maschinenbauunternehmen).

Nun wird nach einem festgelegten Intervall, das in der Regel 5-20 Minuten beträgt, gewechselt, bis alle Lieferanten mit allen Einkäufern gesprochen haben.

Vorteile von B2B Lieferanten Speeddatings

Geringer Reiseaufwand

Einkäufer können bei einem B2B Speeddating ohne großen Reiseaufwand mehrere Lieferanten treffen.

Zeitersparnis

Die kurzen Zeitintervalle zwingen die Gesprächspartner zum Punkt zu kommen. Oft möchte man aus Höflichkeit ein Gespräch nicht vorzeitig beenden und gibt dem Lieferanten die Gelegenheit seine Produkte vorzustellen, obwohl schon absehbar ist, dass der Lieferant einfach nicht passt. Die kurzen Intervalle beim Speeddating lösen solche Situationen unkompliziert auf. Sollte man noch Gesprächsbedarf haben, kann man den Lieferanten später ohnehin kontaktieren.

Mehr Kontakte

Auch wenn man nicht direkt findet, wonach man sucht, kann sich ein Kontakt später noch als sehr nützlich erweisen.

Tipps für B2B Speeddatings

1. Seien Sie höflich und interessiert

Geben Sie Ihrem Gegenüber die Gelegenheit sich vorzustellen und signalisieren Sie kein Desinteresse. Auch wenn Sie glauben, dass die Unterhaltung zu nichts führt, sollten Sie nie unterschätzen welche Netzwerke das Gegenüber haben könnte. Vielleicht bekommen Sie durch diesen Speeddating Kontakt noch den entscheidenden Tipp.

2. Seien Sie vorbereitet

Selbstverständlich sollten Sie Visitenkarten und die wichtigsten Broschüren griffbereit haben. Da die Zeit aber knapp ist, sollten Sie sich noch besser vorbereiten um im Gespräch mehr Zeit zum zuhören zu haben. Bereiten Sie Gesprächsnotizen schon vorab vor, damit Sie nur mehr die wichtigsten Daten ergänzen müssen. Grundlegende Daten zum Lieferanten oder zum Gesprächspartner sollten Sie nicht erst im Gespräch erfragen.

3. Machen Sie saubere Notizen

Spätestens nach dem dritten Gesprächspartner wird es schwer, sich an Einzelheiten zu erinnern. Wer war noch einmal der Lieferant aus Polen mit der eigenen Verzinkerei? Ohne saubere Notizen können Sie die vielen Informationen beim Speeddating nicht verarbeiten. Laptops oder Smartphones lenken ab und wirken auf viele Gesprächspartner unhöflich, besser ist der gute alte Notizblock.

4. Vernetzen Sie sich

Leider haben sich Fotos auf Visitenkarten nicht durchgesetzt. Jeder kennt diese Situation, schon eine Woche nach solch einem Event oder einer Messe, kann sich kaum noch einer an alle Gesichter zu den vielen Visitenkarten erinnern. Vernetzen Sie sich daher am besten gleich nach dem Speeddating auf Netzwerken wie Linkedin oder Xing. Dadaurch haben Sie auch gleich ein Bild zur Person und bleiben in Erinnerung.

5. Schnelle Nachbearbeitung

Nutzen Sie die ersten Tage nach dem Lieferanten Speeddating gleich zur Nachbearbeitung. Noch können sich Ihre Gesprächspartner gut an Sie erinnern, aber nach einigen Tagen oder Wochen weiß kaum jemand mehr genau worüber gesprochen wurde.